Die berner Sopranistin Marysol Schalit absolvierte ihr Gesangsstudium an der Hochschule der Künste Bern/Biel bei Marianne Kohler und schloss ihr Konzert-, Solisten- und Operndiplom mit Auszeichnungen ab. Sie besuchte Meisterkurse bei Krisztina Làki, Cornelia Kallisch, Jadwiga Rappé, Yvonne Naef, Margreet Honig, Gerard Wyss, Noemi Nadelmann und Heidi Brunner. Sie wurde mit zahlreichen Auszeichnungen und Preisen bedacht: u.a. Friedl Wald Stiftung, Kiefer

Halblitzel Stiftung, Migros-Kulturprozent Studienpreise, mit zusätzliche Anerkennung als Migros-Kulturprozent Solistin, 2. Preis am internationalen József Simándy und Anneliese Rothenberger

Wettbewerb, sowie am internationalen Gesangswettbewerb Oper Schloss Hallwyl. Noch während ihrer Ausbildung gastierte sie mit verschiedenen Rollen am Stadttheater Biel- Solothurn und gehört nun seit der Spielzeit 2010/11 zum Ensemble am Theater Bremen. Hier feierte sie seitdem grosse Erfolge u.a. als Pamina (Zauberflöte), Susanna (Nozze di Figaro), Ilia (Idomeneo), Gilda (Rigoletto), Adina (Elisir d’amore), Musetta (Bohème), Jenny Hill (Mahagonny), Anne Truelove (Rake’s Progress) und in den Titelpartien Simplicius Simplicissimus (Hartmann) und Lulu (Berg ) und wurde jüngst für ihre Interpretation in Händels Alcina vom Bremer Publikum & der Presse gefeiert. Weiter wurde sie 2017 mit dem Bremer Publikumspreis «Silberner Roland» für ihre herausragenden künstlerischen Leistungen ausgezeichnet und gerade aktuell erhielt sie den diesjährigen Kurt-Hübner-Preis 2022. Gastengagements führten sie 2017 als Musica/Speranza/ Ninfa (Orfeo) ans Teatro Arriaga in Bilbao, als Gretel an die Opéra national de Lorraine in Nancy und als Pamina und Angelica (Orlando) ans Theater Osnabrück (2018/19). In der Schweiz gastierte sie 2019 als Adele in der Fledermaus Produktion von „argovia philharmonic“ in der Regie von Robert Hunger-Bühler und der musikalischen Leitung von Tobias Engeli.
In der Saison 21/22 wird sie am Theater Bremen in der Titelpartie des Schlauen Füchsleins (auf tschechisch) (Janáček) und als Nannetta (Falstaff) debütieren, Pamina in einer Neuproduktion und Adina in der Wiederaufnahme von L`elisir d`amore singen. Weiter wird sie im Konzerthaus Wien im Zyklus «Nouvelles Aventures» verschiedene Werke von Luigi Nono interpretieren, eine CD Aufnahme mit dem Münchener Kammerorchester unter Ramón Tebar produzieren (Stabat Mater, Pergolesi), am Klangantrisch Festival von Kaspar Zehnder eine Operetten Revue, den Sopranpart im Elias von Mendelssohn auf der Seebühne Bremen und einen Liederabend mit Äneas Humm und Judith Polgar in Bellmund (CH) auf die Bühne bringen. Regelmässig führen Marysol Schalit Konzerte in die Schweiz, nach ganz Europa und 2019 gab sie auch ihr Debüt in China. Einige Highlights sind eine Konzerttournee mit dem Budapest Festival Orchestra unter Ivan Fischer durch die grössten Konzertsäle der Schweiz, Beethovens Singspiel "Egmont" an der Opéra de Lausanne, mit dem Orchestre de Lausanne unter Bertrand de Billy und dem Schauspieler Tobias Moretti und Mahlers 4. Symphonie im Musikverein Wien mit dem Tonkünstler Orchester unter Lorenzo Viotti. Darüber hinaus sang sie das Brahms Requiem an der Opéra National de Lorraine Nancy unter Domingo Hindoyan, Adele in der "Fledermaus-Tournee" mit der Philharmonie Baden-Baden und ein

Neujahrskonzert in Macau mit dem Macao Orchestra unter Thomas Rösner, sowie Mozarts c-Moll-Messe mit dem Bern Symphonieorchester unter Laurent Gendre.

Mit dem Elbipolis Baroque Orchestra sang sie die Rolle der Lavinia in Bononcinis Camilla, mit einem Live-Mitschnitt durch WDR bei den Tagen alter Musik in Herne, im Casino Bern Mendelssohns Elias mit der

Camerata Schweiz unter der Leitung von Lena-Lisa Wüstendörfer. Marysol Schalit hat eine große Leidenschaft für Liederabende, die sie regelmässig in der Schweiz, wie auch in Deutschland gibt.

Vocal

Prof. Marysol Schalit

Resident artist at the Theater Bremen, Theater Orchester Biel Solothurn, Opéra national de Lorraine, Teatro Arriaga Antzokia and others

22.05.2023 – 25.05.2023

4 days

899 

Price options

Individual lessons (open to the public)
An accompanist
Public performance

Providing certificates of completion of the course


Course location:

Villa Rahlstedt
Paalende 24, 22149 Hamburg, Germany

Go back